Planungskultur

© Markus Henneke

Von der groß- bis zur kleinmaßstäblichen Planung wird die Qualität des späteren Resultats ursächlich in der Planungskultur und Verfahrenskultur begründet. Die Frage nach der Kultur der Planungsprozesse zielt daher auf den Umgang mit Wettbewerben und Vergaberecht, auf die Offenheit der Planungsprozesse und Beteiligungsverfahren und das Umfeld bzw. die Bedingungen, mit denen neue Wege für die Stadtentwicklung und einen zukunftsweisenden Wohnungsbau begangen werden können. Wie lässt sich eine zukunftsfähige Planungs- und Verfahrenskultur gestalten und umsetzten? Ist eine IBA oder eine lokale Bauausstellung beispielsweise in Berlin doch ein notwendiges Instrument? Wie verhält sich die bisherige Praxis in der Planungskultur gegenüber den Herausforderungen der sich wandelnden Stadt heute?