Schwellkörper*innen und nicht einhegbare Selfies

Für eine Woche arbeiten Sofia Lomba und Wolfgang Mayer, beide corona-getrennt von ihrer kollektiven Praxis als Mitglieder von Discoteca Flaming Star, an ihrer individuellen zeichnerischen Praxis. Berührend durch Zeichnung, begleitet von Tönen, Musik und Gedanken der anderen DFS Mitglieder Sara Pereira und Cristina Gómez Barrio, machen sie füreinander und das Publikum Kunst in einer offenen Arbeitssituation.

© Sofia Lomba

Sofia Lomba, geboren 1984 in Porto, bewegt sich zwischen Zeichnung, Performance, Video und Musik. Sie arbeitet um und mit Körperidentitäten und Transformationen, verwandelt Vaginae in Vulkane in Vulvae in Herzen in Käfer in Penisse. Sie arbeitet mit dem Kollektiv DFS zusammen und verkörpert seit 2015 die halb-fiktionale Figur Ingrid auf Video und live. Sie arbeitete mit João Alves – Thundera zusammen, trat mit Wojciech Kosma als Teil von The Family auf und spielte unter anderem in Graw Böcklers Videos. 2016 gründete sie zusammen mit Sara Pereira AVA, eine nicht-binäre schamanischen Beat-Drone-Blade-Runner-Hypnotik-Wiegenlied-Lana-Keller-Improvisationsband. Sie lebt und arbeitet in Berlin.

http://www.sofialomba.com/

Wolfgang Mayer wurde 1967 in Wertach im Allgäu, als uneheliches Kind von Bonnie Tyler und Klaus Kinskiss Avatar geboren. Er studierte an der Akademie in München, an der Bar d´O in NYC und bei Ron Clark am Whitney ISP, arbeitet hauptsächlich mit Zeichnung, Make-Up und Video. 1998 gründete er zusammen mit Cristina Gómez Barrio das Performance Kollektiv Discoteca Flaming Star, welches Räume für Experimente und verdrängte Erinnerungen schafft. Er arbeitet und lebt in Berlin. www.discotecaflamingstar.com

Sonntag 02.08.2020 20:00 Uhr

Achtung bei Regen gibt es nur begrenzte Anzahl an Plätzen im Gebäude! Beachten Sie vor Ort die Masken und Hygienevorschriften.

Am letzten Abend spricht Wolfgang Mayer über Selbst / Portrait / Selfies (1988-2020)”. Ein Vortrag zu Arbeiten von Michael Buthe, Claudia Gienger, Sofia Lomba, Ana Mendieta, Michael Schultze, Rembrandt, sowie eigenen Arbeiten.

 „Mit dem Portrait – seinen Formen und Stilen, seinen Eklipsen und Zerfallsformen – geht es um das Schicksal des Figurativen überhaupt: der Darstellung, der Fiktion, mithin der Präsenz und der Wahrheit; des Gesichts, der An- und Abwesenheit; des Anderen, seiner Nähe und seiner Distanz. Im Portrait entwirft, entzieht und entscheidet sich vor unseren Augen ganz sichtbar unsere Möglichkeit präsent zu sein.“

Jean-Luc Nancy “Das andere Portrait”

(Der Vortrag ist in deutscher Sprache)

© zukunftsgeraeusche

Erectile tissues and non-retractable selfies

For one week, Sofia Lomba und Wolfgang Mayer, two artists part of the interdisciplinary collective Discoteca Flaming Star,  will work “corona-distanced” on their individual drawing techniques. Stirring with their drawings and accompanied by the sounds, musik and thoughts of the other collective members Sara Pereira and Cristina Gómez Barrio, they make art for each other and the audience in an open work situation.

© Sofia Lomba

Sofia Lomba, born in 1984 in Porto, swings between drawing, performance, video and music. She works around and with body identities and transformations, turns vaginae into volcanoes, volcanoes into vulvas, vulvas into hearts, hearts into beetles, beetles into penises. She collaborates with the DFS collective and has embodied since 2015 the semi-fictional character Ingrid on video and live. Sofia has worked with João Alves-Thundera, appeared with Wojciech Kosma as part of The Family, and starred in Graw Böckler’s videos, among others. Together with Sara Pereira, she founded in 2016 AVA, a non-binary shamanic beat drone Blade Runner hypnotic lullaby Lana Keller improvisation band. She lives and works in Berlin.

http://www.sofialomba.com/

Wolfgang Mayer was born in 1967 in Wertach, Allgäu, Germany, as the illegitimate child of Bonnie Tyler and Klaus Kinskiss Avatar. He studied at the Academy in Munich, at Bar d’O in NYC and with Ron Clark at the Whitney ISP. He works primarily with illustration, make-up and video. In 1998, he founded with Cristina Gómez Barrio the performance collective Discoteca Flaming Star, which creates spaces for experiments and repressed memories.

www.discotecaflamingstar.com

Sunday 02.08.2020, 20:00

Attention when it rains there are only a limited places in the building.

Respect the masks and hygiene regulations in the buidling.

 

 On the last evening, Wolfgang Mayer will speak about Selbst / Portrait / Selfies (1988-2020)”, in a lecture covering works of Michael Buthe, Claudia Gienger, Sofia Lomba, Ana Mendieta, Michael Schultze, Rembrandt, as well as his own works.

 „With the portrait – with its ways, its manners, its eclipses and its ruins, the fate of the figure, in general, is played out: of representation, of fiction, therefore of presence and truth; of the face, of presence and absence; of the other, of its proximity, of its distance. In the portrait, the possibility for us to be present is redrawn, withdrawn, and replayed very noticeably before our eyes.“

Jean-Luc Nancy, “L’autre portrait”, 2013

(Presentation in German)

© zukunftsgeraeusche