Podcast “Bankgeschichten”

Foto, März 2021 © zukunftsgeraeusche Isabelle Kaiser

Am 6. März 2021, wäre der Berliner Architekt, Stadtplaner und Maler Werner Düttmann hundert Jahre alt geworden.
Eine seiner Arbeiten, die Freiraum- und Platzgestaltung des Ernst-Reuter Platz, heute Gartendenkmal, wurde zwischen 1959 und 1960 fertiggestellt.

In diesem Jahr werden die Sitzbänke auf dem Ernst-Reuter-Platz von Auszubildenden der Knobelsdorffschule Berlin in Zusammenarbeit mit dem BHROX denkmalgerecht saniert.

Die Arbeiten sollen begleitet werden. Geplant ist ein 20-minutiges Hörstück, das zum einen den Arbeitsprozess mit Baumfällen, Holzarbeiten, Betonsockelkonstruktion, Stahlkonstruktion, bis zur Montage begleitet und zum sich zum anderen mit der Arbeit von Düttmann selbst beschäftigt und Expert*innen und Wegbegleiter*innen befragt. Darüber hinaus beschäftigt sich das Projekt auch allgemein mit der Bedeutung und Funktion von Bänken im städtischen Raum. Dazu werden Passanten befragt, auch die Auszubildenden selbst kommen zu Wort. Welche Verbindung haben sie zu Walter Düttmann? Wissen sie eigentlich, was für eine Bank sie sanieren? Was bedeuten für sie eigentlich Bänke?

Am Ende der Sanierung wird auf der Bank ein QR Code installiert, welcher Interessierten und Passanten die Möglichkeit gibt, Platz zu nehmen auf den Düttmann-Bänken und das Hörstück anzuhören. Zusätzlich wird auch auf unserer Webseite der Podcast im Zusammenspiel mit Fotomaterial angeboten.