Greening Africa Together

© ZEWK TU Berlin

Wir möchten Sie herzlich zur Präsentation und Ausstellung der aktuellen Projekte von Greening Africa Together/TU Berlin am Samstag und Sonntag, dem 08./09.Februar 2020 in die BHR OX Bauhaus Reuse, Ernst-Reuter-Platz, Mittelinsel einladen.

Die Projekt Flashpresentations und Posterausstellung mit anschließendem Cocktail finden am 8. Februar ab 18.00 Uhr statt. Weitere Programmpunkte können Sie der anhängenden Einladung entnehmen.

Greening Africa Together ist ein gemeinsames internationales Service Learning Master Modul für erneuerbare Energien, Energieeffizienz und nachhaltige Entwicklung der TU Berlin und afrikanischer Hochschulen und NGOs des gleichnamigen Netzwerks. Masterstudierende aller beteiligten Partneruniversitäten in Senegal, Benin, Burkina Faso, DRCongo, Kamerun, Uganda, Kenia und der TUBerlin erarbeiten zuerst online kooperative Projekte, um konkrete Bedarfe der jeweiligen Bevölkerungsgruppen mit erneuerbaren Energien oder einem nachhaltigen Green Development Ansatz zu lösen. Die Projekte der internationalen Teams in den Bereichen nachhaltige Forstwirtschaft, Photovoltaik, Biogas, Fuel Briquettes, Water Quality, Food Processing/ Lebensmittelverarbeitung und nachhaltige Landwirtschaft werden dann gemeinsam in Summer Schools mit den lokalen NGOs und der Bevölkerung vor Ort realisiert.

Sehr wichtig ist auch die Zusammenarbeit mit lokalen und internationalen Institutionen, Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit und Wirtschaftspartnern. Wir sind überzeugt, dass durch die intensive Projektentwicklung und -durchführung durch wissenschaftlich betreute Studierende, die damit zur Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung der Hochschulen beitragen, eine bessere Anpassung an die lokalen Bedarfe erreicht werden kann. Das belegen auch die mittlerweile 3 jährigen Projekterfahrungen, die zur stetigen Erweiterung des Netzwerkes betragen.

Natürlich tragen die Projekte im Bereich erneuerbare Energien, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft auch zur CO2reduktion und -vermeidung bei und sollen nun teilweise als CO2Kompensationsprojekte für Institutionen, Organisationen und Firmen angeboten werden. Auch dazu wird es erste Informationen geben.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme, Ihre Fragen und Beiträge, um die vorgestellten Projekte weiter mit einem stetig wachsenden Netzwerk zuverlässig im März und April 2020 vor Ort umsetzen zu können.

 

Schedule:

Samstag, 8. Februar 2020

11:30- 18:00

(Meditation, exhibition and discussion)

11:30-12:30

Climate meditation

12.30- 14.00
Sustainability – What does it mean? Are we enough sustainable ?

14.30-16.00
Plastic world-let’s make it clear!

16.30-17.30
Renewable energies-how do we adapt to society?

18:00 – 20:00
Presentation of all projects

20:00 – 22:00

Cocktails und Party

 

Sonntag, 9. Februar 2020

13:00 – 18:00

Exhibition and discussion

14:00 – 14:30

Discussion block #3

15:00 – 15:30

Discussion block #4

16:30 – 18:00

End discussion and drinks