Kollisionen 2020

© zukunftsgeraeusche

Interdisziplinäre Projektwoche

Die Kollisions-Projektwoche ist mittlerweile DER transdisziplinäre Ort an der UdK Berlin. In der ersten Januarwoche eines jeden Jahres kommen bis zu 400 Studierende und bis zu 40 Lehrende aus allen Studiengängen zusammen und arbeiten gemeinsam in verschiedenen Projekten. Sie kollidieren miteinander; sie begegnen sich, jeder und jede mit seiner und ihrer eigenen Expertise und Kompetenz. Aber nicht nur die Studierenden kollidieren, auch die Lehrenden tun das. Jeweils mindestens zwei oder auch mehr Professor*innen oder Dozent*innen aus verschiedenen Fachbereichen tun sich zusammen und überlegen vorab oder auch gemeinsam mit Euch Studierenden ein Thema oder ein Format, das in dieser speziellen Woche dann Euer Erprobungsort ist. Die Projekte können prozess- oder produktorientiert sein, intensiv oder auch langatmig. Sie können Euren Horizont erweitern, Euch herausfordern und manchmal an die Grenze des Erträglichen gehen – oder einfach eine nette Begegnung mit anderen sein.

(Quelle: https://www.udk-berlin.de)