Werner Düttmann 2021
Vorschau

Postkarten Sammlung Ernst-Reuter Platz © zukunftsgeraeusche

 

Anlässlich zum 100. Geburtstag von Werner Düttmann – dem Planer der Mittelinsel und der Platz-Gestaltung, dem Gartendenkmal der Moderne, auf dem Ernst-Reuter-Platz.

„Wirkliche Vitalität aber ist das zunächst Unplanbare, für das wir planen müssen. Unsere Aufgabe ist also absurd. Absurd ist sie auch in der historischen Dimension, im Bewahren der überkommenen Orte und Räume, die wir lieben; denn wir bewahren sie nur, indem wir in ihnen leben, das heißt, indem wir sie verändern, doch wie bewahren wir verändernd, wie verändern wir bewahrend?
[…]
‘Die alten Fragen, die alten Antworten‘, schreibt Beckett; fragt sich nur wie alt? Wenn sie alt genug sind, muten sie schon fast wieder neu an. […] Offenbar ist es leichter, den Großvätern gerecht zu werden als den Vätern.
Aber auch deren Gedanken werden eine Chance haben, verstanden zu werden, wenn unsere Söhne groß sind. Wir sollten nicht zögern, das Unsrige zu tun. Wir sollten zögern.“

Werner Düttmann, 1976

 

Im Jahr 2021 wird sich der Geburtstag von Werner Düttmann einhundertmalig jähren. Aus diesem Anlass sind verschiedene Ausstellungsformate, Publikationen und Veranstaltungen in Berlin geplant.

Bereits in diesem Wintersemester 2020/2021 findet anlässlich dessen ein Seminar unter dem Titel „BERLIN IST VIELE STÄDTE. Der Architekt und Stadtplaner Werner Düttmann“ am Lehrstuhl Architekturgeschichte + Architekturtheorie der UdK Berlin, Prof. Dr. Matthias Noell, in Zusammenarbeit mit Robert K. Huber (BHROX), statt. Ein Ergebnis des Seminars wird unter anderem ein Ausstellungsformat im BHR OX bauhaus reuse sein.

Das BHR OX bauhaus reuse wird zudem ein Projekt zur denkmalgerechten Sanierung der Platzmöblierung auf dem Ernst-Reuter-Platz als Lehrbaustelle und eine Info-Ausstellung über die Entwicklung des Ernst-Reuter-Platzes beitragen.

Mehr Information folgt in Kürze.