Dancing on Ernst-Reuter-Platz

Nächste Veranstaltung:

Samstag, 18.September.2021 um 14:00 -15:30
tanzfähig

(gemäß Corona-Lage – aktuelle Info siehe unter runtime)
Tanzen im öffentlichen Raum – gemeinsam, offen für alle, auf dem Ernst-Reuter-Platz

2021, Dancing on Ernst-Reuter-Platz, boogie school berlin © Isabelle Kaiser, zukunftsgeraeusche

“Dancing on Ernst-Reuter-Platz” bittet ab 12. Juni bis November zum öffentlichen Gesellschaftstanz oder “Public Plaza Dancing”. Dreimal im Monat laden sieben unterschiedliche Tanzgruppen aus Charlottenburg-Wilmersdorf zum Mittanzen ein: Tanz ist KLASSE! Education Programm des Staatsballetts Berlin, Inklusive Disco, boogie school berlin, KIZOMBA.BERLIN Tanzschule, MiSalsa Tanzschule und tanzfähig. Organisiert von BHROX bauhaus reuse auf dem Ernst-Reuter-Platz.

2016, Projekt “Dancing in Grünau”, Foto: Shanghai, Plaza Dancing ©zukunftsgeraeusche

Über ein Jahr wurde fast nicht mehr getanzt, weder in Clubs noch in Tanzstudios. Dennoch sind auch in der Corona-Zeit neue Tanzformen entstanden. Vor allem online haben virale und globale Tanzphänomene sehr viele Menschen zeitgleich in unterschiedlichen Teilen der Welt bewegt. Wie zu “Jerusalema”: ausgehend von Südafrika und Angola entstanden Unmengen an Tanzvideos, die zeigten, es tanzen Menschen in Hinterhöfen, Mönche in Klöstern, Pflegepersonal in Spitälern, Mitarbeiter*innen in Zoos oder sogar Polizist*innen in ihren Stationen. Gleichsam ist das gemeinsame, öffentliche Tanzen im Freien eine wunderbare Alternative und in anderen Ländern seit jeher sehr beliebt. Beispielsweise in China: Stadtbewohner*innen tanzen einen selbstorganisierten Formationstanz als soziale Interaktion und alltägliches Workout – in Englisch “Public Plaza Dancing”.

Diese neue und auch alte Tradition des gemeinschaftlichen Tanzens im öffentlichen Raum führt das Stadtlabor BHROX bauhaus reuse auf dem Ernst-Reuter Platz weiter, zusammen mit Partner*innen aus sieben unterschiedlichen Tanzgruppen, Klassen, Schulen und Vereinen für einen gemeinsamen, bewegten Start in das Frühjahr 2021.

«Dancing on Ernst-Reuter-Platz» bietet vom Mai bis November und dreimal im Monat Bewohner*innen und Passant*innen ein Tanz-Angebot zur spontanen Teilnahme.

Zum Mittanzen laden beispielsweise ein: “Tanz ist KLASSE! das Education Programm des Staatsballetts Berlin”, “Inklusive Disco” und “tanzfähig” die Menschen mit Beeinträchtigung die Möglichkeit zum Tanzen bieten, “Kizomba Tanzschule”, die auch Formationen ausserhalb des angolanischen Kizomba-Tanzes wie zum Beispiel den Family-Dance tanzen oder “boogie school berlin”, die das Selbstbewusstsein von jungen Frauen über das Tanzen fördern.

Nach einem Jahr, wie dem letzten, ist es umso wichtiger sich wieder gemeinsam zu bewegen und gemeinsam einen Umgang mit der neuen Realität zu finden. Dafür ist der Tanz das optimale Medium. Mitten in Berlin, inmitten einer für manche unbekannten Verkehrsinsel mit einem Durchmesser von rund 130 Metern. Auf Distanz, verteilt in einem Raster von mindestens 1,50 Metern, unter freiem Himmel. Angesprochen werden dabei Themen wie Partizipation, Inklusion, Barrierefreiheit, Gesundheit, Emanzipation und sozio-kultureller Austausch, verbunden mit einer Sensibilisierung für den Ort, ein Gartendenkmal der Moderne, das als offene Platzanlage nach dem Leitbild der modernen aufgelockerten Stadt zur Bewegung im urbanen Raum animiert.

2021, Dancing on Ernst-Reuter-Platz © Isabelle Kaiser, zukunftsgeraeusche

Infos Parnter*innen

Tanz ist KLASSE! Education Programm des Staatsballetts Berlin
Tanzen fördert die Kreativität, stärkt das Selbstbewusstsein, macht fit, und weckt den Teamgeist. Niemand weiß das besser als die ehemaligen Tänzer*innen des Staatsballetts Berlin. Im Auftrag des Vereins Tanz ist KLASSE! lassen sie Kinder und Jugendliche an ihrer faszinierenden Welt von Tanz und Ballett teilhaben. In Veranstaltungen, Workshops und Projekten gewähren sie Einblicke in die Trainings- und Probenarbeit, stellen Kostüme und Requisiten vor, lüften das Geheimnis der Spitzenschuhe und begleiten die Teilnehmer bei ihren ersten eigenen Tanzschritten. Außerdem bereiten sie Aufführungsbesuche vor und lassen dabei ein Stück Kulturgeschichte für die Kinder und Jugendlichen lebendig werden. So findet jeder seinen ganz persönlichen Zugang zum Ballett.
Link zur Webseite

boogie school berlin
BOOGIE SCHOOL ist mittlerweile eine 10 Jahre alte Tanz- Gesangsschule in Berlin und bietet Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ab 3 Jahren Kurse an, in denen sie von renommierten Choreograf*innen und Sänger*innen im Bereich Tanz und Songwriting unterrichtet werden. Egal ob dick, dünn, groß, klein, vorlaut oder schüchtern, JEDES Kind hat ein Talent und dieses wollen wir fördern und vertiefen! ​Es werden Muskeln trainiert, Kreativität und Rhythmik geschult.
Link zur Webseite

Inklusive Disco (Familienentlastende Dienste)
Seit über 50 Jahren ist die Geschichte der Lebenshilfe Berlin eng mit der Geschichte der Stadt verbunden. Innovativ und wegweisend in den Angeboten, tolerant im Umgang mit Menschen, die anders sind. Seit diesem Jahrtausend stärken neue Gesetze und die UN-Behindertenrechtskonvention weiter Selbstbestimmung und Inklusion von Menschen mit Behinderung. Auch hier am Puls der Zeit, entwickelt die Lebenshilfe Berlin neue, an den individuellen Wünschen orientierte Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Immer gemeinsam mit behinderten Menschen und ihren Angehörigen.

Mit dem Programm Inklusive Disco – können Menschen mit Beeinträchtigung und ohne richtig abtanzen. Es gibt coole Musik und abgefahrene DJ`s, die so richtig einheizen.
Link zur Webseite

MiSalsa
MiSalsa in Berlin-Charlottenburg ist eine beliebte Salsa-Tanzschule und Club, die immer am letzten Samstag im Monat zur Tanzparty lädt. Dann wird ausgelassen zu Salsa, Merengue, Bachata und Latin Pop getanzt. Hier treffen sich Salsa-Liebhaber*innen, um zu der mitreißenden, karibischen Musik die Hüften zu schwingen. Der Inhaber Humberto Castillo und sein Team gewannen 2003 bereits den Gastro Award als bester Club! In der Mi Salsa Tanzschule werden aber auch unabhängig von den Partys Salsakurse für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten. Mi Salsa ist eine sogenannte All Styles Schule. Das bedeutet, in den Grundkursen werden die Grundlagen für traditionelles, klassisches und modernes Salsa vermittelt. In den Allstyles Kursen werden die differenzierten Salsa Stile, wie z, B. Cuban, Cumbia, New York, L.A. Puerto Rican sowie Son unterrichtet.
Link zur Webseite

KIZOMBA.BERLIN
Tanzschule für original angolanischen Kizomba/Family Dance
Die Tanzschule KIZOMBA.BERLIN wurde 2012 von Paulo gegründet, seither leitet er sie mit seinem Team. Die Kurse sind offen für alle, die original angolanischen Kizomba tanzen lernen möchten. Egal ob als Einzelperson oder als Paar, hier kannst du die Einzigartigkeit des angolanischen Kizomba kennen und lieben lernen. Es werden Anfänger- und Mittelstufenkurse angeboten. Für fortgeschrittene Kizomba Tänzer organisieren KIZOMBA.BERLIN regelmäßig Partys mit tollen DJs. Auf dem Ernst-Reuter Platz wird der bekannte angolanische Family Dance angeboten.
Link zur Webseite

tanzfähig
Initiative für mehr körperliche Vielfalt im zeitgenössischen Tanz
Platz zur Improvisation

Die Initiative tanzfähig will den Zeitgenössischen Tanz allen zugänglich machen, die tanzen wollen, unabhängig von Alter, Behinderung, Herkunft oder Vorerfahrung. In dieser Anerkennung der menschlichen Vielfalt sieht sie eine Bereicherung für den Tanz. Sie lässt sich von der Schönheit der unterschiedlichen Körper leiten und gestaltet ihre Vielfalt zu einem stimmigen Ganzen. Sie bezieht sich dabei auf verschiedenen Formen des zeitgenössischen Tanzes und vor allem der Improvisation. Ihre Angebote sind offen für alle, die sich körperlich ausdrücken wollen.

Leitung: Bernhard Richarz & Alessandra Lola Agostini

Link zur Webseite

Dancing on Ernst-Reuter-Platz
Start June 12, 2021 at 2:oo p.m.
Dancing in public space – together, open for all, on Ernst-Reuter-Platz

“Dancing on Ernst-Reuter-Platz” invites to public ballroom dancing or “Public Plaza Dancing” from June 12nd until November. Three times a month, seven different dance groups from Charlottenburg-Wilmersdorf invite you to dance along: Dance is GREAT! Education Program of the Staatsballett Berlin, Inklusive Disco, boogie school berlin, KIZOMBA.BERLIN Tanzschule, MiSalsa Tanzschule and tanzfähig. Organized by BHROX bauhaus reuse on Ernst-Reuter-Platz.

2016, Project “Dancing in Grünau”, Foto: Shanghai, Plaza Dancing ©zukunftsgeraeusche

For more than a year there was almost no dancing, neither in clubs nor in dance studios. Nevertheless, new dance forms have also emerged during the Corona period. Especially online, viral and global dance phenomena have moved many people simultaneously in different parts of the world. Like “Jerusalema”: starting from South Africa and Angola, huge amounts of dance videos emerged, showing people dancing in backyards, monks in monasteries, nursing staff in hospitals, employees in zoos or even police officers in their stations. At the same time, dancing together in public outdoors is a wonderful alternative and has always been very popular in other countries. For example, in China, city dwellers do self-organized formation dance as a social interaction and daily workout – “public plaza dancing”.

The urban laboratory BHROX bauhaus reuse continues these newly forming and also old traditions of community dancing in public space on Ernst-Reuter-Platz, together with partners from seven different dance groups, classes, schools and clubs for a joint, moving start into spring 2021.

From June to November and three times a month, “Dancing on Ernst-Reuter-Platz” offers residents and passers-by a dance program for spontaneous participation.

For example, “Tanz ist KLASSE!” the Education Program of the Staatsballett Berlin, “Inklusive Disco”, which offers people with disabilities the opportunity to dance, “Kizomba Tanzschule”, which also offers formations outside of the Angolan Kizomba dance, such as the Family Dance, or “boogie school berlin”, which promotes the self-confidence of young women through dancing.

After a year like the last one, it is even more important to move together again and to find a way to deal with the new reality together. Dance is the ideal medium for this. In the middle of Berlin, in the middle of a traffic island, unknown to some, with a diameter of about 130 meters. At a distance, distributed in a grid of at least 1.50 meters, in the open air. Themes such as participation, inclusion, accessibility, health, emancipation and socio-cultural exchange are addressed, combined with a sensitization for the location, a garden monument of the modern age, which acts as an open plaza according to the model of the modern loosened-up city and encourages movement in the urban space.

Info partners

Dance is GREAT! Education Program of the Staatsballett Berlin
Dancing promotes creativity, strengthens self-confidence, makes you fit, and awakens team spirit. Nobody knows this better than the former dancers of the Staatsballett Berlin. On behalf of the Tanz ist KLASSE! association, they share their fascinating world of dance and ballet with children and young people. In events, workshops and projects, they provide insights into training and rehearsal work, present costumes and props, reveal the secret of pointe shoes and accompany participants as they take their first dance steps. They also prepare performance visits and bring a piece of cultural history to life for the children and young people. In this way, everyone finds their own personal approach to ballet.
Link to Webseite

boogie school berlin
BOOGIE SCHOOL is now a 10 year old dance and song school in Berlin and offers children, teenagers and adults from the age of 3 courses in which they are taught dance and songwriting by renowned choreographers and singers. No matter if fat, thin, tall, short, cheeky or shy, EVERY child has a talent and we want to encourage and deepen it! Muscles are trained, creativity and rhythm are taught.
Link to Webseite

Inclusive Disco (Family Relief Services)
For over 50 years, the history of Lebenshilfe Berlin has been closely linked to the history of the city. Innovative and pioneering in its offers, tolerant in dealing with people who are different. Since this millennium, new laws and the UN Convention on the Rights of Persons with Disabilities continue to strengthen self-determination and inclusion of people with disabilities. Also here on the pulse of time, Lebenshilfe Berlin develops new offers for children, adolescents and adults, oriented to the individual wishes. Always together with disabled people and their relatives.

With the program Inclusive Disco – people with impairment and without can really dance. There is cool music and wacky DJ`s who really heat things up.
Link to Webseite

MiSalsa
MiSalsa in Berlin-Charlottenburg is a popular Salsa dance school and club that always invites you to a dance party on the last Saturday of the month. Then is danced exuberantly to Salsa, Merengue, Bachata and Latin Pop. Salsa lovers meet here to swing their hips to the rousing Caribbean music. The owner Humberto Castillo and his team already won the Gastro Award as best club in 2003! In the Mi Salsa dance school, however, salsa courses for beginners and advanced dancers are also offered independently of the parties. Mi Salsa is a so-called All Styles School. This means that in the basic courses the basics of traditional, classical and modern Salsa are taught. In the Allstyles courses the differentiated Salsa styles, such as Cuban, Cumbia, New York, L.A. Puerto Rican as well as Son are taught.
Link to Webseite

KIZOMBA.BERLIN
Dance school for original Angolan Kizomba/Family Dance
The dance school KIZOMBA.BERLIN was founded in 2012 by Paulo, since then he runs it with his team. The classes are open to everyone who wants to learn original Angolan Kizomba dancing. Whether as an individual or as a couple, here you can get to know and love the uniqueness of Angolan Kizomba. Beginners and intermediate level classes are offered. For advanced Kizomba dancers, KIZOMBA.BERLIN regularly organizes parties with great DJs. On the Ernst-Reuter Platz the famous Angolan Family Dance is offered.
Link to Webseite

danceable
Initiative for more physical diversity in contemporary dance
Space for improvisation

The initiative tanzfähig wants to make contemporary dance accessible to everyone who wants to dance, regardless of age, disability, origin or previous experience. It sees this recognition of human diversity as an enrichment for dance. She is guided by the beauty of different bodies and shapes their diversity into a coherent whole. She draws on various forms of contemporary dance and especially improvisation. Her offers are open to all who want to express themselves physically.

Direction: Bernhard Richarz & Alessandra Lola Agostini

Link to Webseite