THE ONLY ARTIST #12 Nolundi Tschudi
DER TANZ DER TAUSEND WÜRSTE
Die kleinste gemeinsame Masse

Hier stehen wir am Fettrand der Welt und fragen uns: Wovon sollten wir uns eine Scheibe abschneiden?
Was ist der innerste Kern in diesem Aufschnitt, von dem wir alle zehren können?

© Noludi Tschudi

Teaser Video, August 2020 © Noludi Tschudi, zukunftsgeraeusche Isabelle Kaiser

 

Inhalt

“Der Tanz der tausend Würste” ist eine Varieté-Performance-Reihe der Schauspielerin und Autorin Nolundi Tschudi. Mit fleischiger Eleganz und brodelnder Ekstase bewegt sie sich durch die Themen unserer Zeit und zerlegt alles, was ihr in den Weg kommt. Richtet es an zu einer gigantischen, überquellenden Schlachterplatte. Denn auf dem Grill unseres Hier und Jetzt brutzelt es gewaltig. Auch wenn es gerade noch so still war und wir im Wurstwasser leise zogen, in unserer einmachglasartigen Vereinzelung. Wir hatten so viel Zeit für eine innere Fleischbeschau, doch nun kehrt sich alles wieder nach außen, das Brät quillt hervor und setzt sich in Bewegung. Die Zeit ist gekommen, eine große solidarische Würstchenkette zu bilden. Und das wird passieren, an diesem Abend – auch wenn wir immer noch eine Wurstlänge Abstand zueinander halten.
Lasst euch nicht überwältigen, lasst euch nicht überrollen, aber lasst euch hinreißen, von der Lawine die da kommt, der Lawine der tausend Würste!

© Noludi Tschudi

Fotos © zukunftsgeraeusche Isabelle Kaiser

 

Biografie

Nolundi Tschudi ist Schauspielerin, Performerin, Autorin und Sängerin. Sie studierte an der Hochschule für Musik “Hanns Eisler” in Berlin und an der Zürcher Hochschule der Künste. Prägend für ihre Arbeit waren vor allem die Kollaborationen mit verschiedenen Gruppierungen in der freien Szene, wie dem Hauen&Stechen Musiktheaterkollektiv, Glanz&Krawall, den helmis und dem OperaLab Berlin. Als Ensemblemitglied war sie am Theater Altenburg Gera tätig. Eine regelmäßige Zusammenarbeitet verbindet sie außerdem mit der Sängerin und Performerin Cora Frost.
In ihren eigenen Arbeiten entstehen performativ-theatrale Installationen, in denen sie fortschreitend eigene brachial-poetische Texte und Kunstfiguren entwickelt, die sich immer mehr zu Soloperformances verdichten.
Seit Mitte 2020 arbeitet sie freischaffend in Berlin und führt die Entwicklung ihrer Solo-Varieté-Performance-Reihe „Der Tanz der tausend Würste“ fort. Unterstützt wird sie dabei im Rahmen des Mentoringprogramms des Performing Arts Programm vom LAFT Berlin.

 

Text, Installation, Performance: Nolundi Tschudi 

Dramaturgie: Marcus Peter Tesch

Aufführung: Freitag 14.08.2020 um 21:00 Uhr

THE ONLY ARTIST #12 Nolundi Tschudi
DER TANZ DER TAUSEND WÜRSTE
Die kleinste gemeinsame Masse

EN not available