filter
list
grid
  • WIA Festival
  • triennalemoderne
  • Transdiziplinäre Didaktik
  • TOA
  • staging times
  • rebauhaus
  • reb
  • photo
  • PAF2021
  • media
  • LudwigLeo
  • ideenforumnachhaltigestadt
  • Düttmann
  • DQDS2017
  • DQDS2016
  • BHROXgoesDIGITAL
  • bhrox
  • bauhauswocheberlin
  • bauhausweek100
  • bauhaus reuse
  • about
  • 25Y
  • 2021
  • 2020
  • 2019
  • 2017
  • 2016
  • 2015
title
date
author
info
filter
28.10. - 26.11.2021 tägl. (außer Mo.) 12:00 - 18:00 Uhr
 
BERLIN IST VIELE STÄDTE. Der Architekt und Stadtplaner Werner Düttmann Filmcollage zur Ausstellung im BHROX bauhaus reuse Der Zugang zur Ausstellung erfolgt nach der 2G+ Regelung: Impfnachweis oder Genesenennachweis und zus. ein tagesaktueller, negativer Testnachweis muss vorgelegt werden Film: Emil Brechenmacher, UdK Berlin 2021
28.10.2021 18:30 - 20:00 Uhr
 
«Paulick liest Düttmann» präsentiert in einer Lesung die Publikation «Werner Düttmann. Nachdenken über Architektur», die den schreibenden Düttmann im Spiegel von Nachkriegs-, Architektur-Geschichte und -Moderne erfasst und zum Ausklang des 100. Geburtsjahrs Düttmanns erscheint. Gelesen wird Düttmann von der Schauspielerin Natascha Paulick, die als Enkelin des Architekten Richard Paulick nicht nur eine biografische, sondern auch eine persönlich aktive Bindung zur Erhaltung und Vermittlung des Bauerbes aus dem «Doppelten Berlin» der Nachkriegszeit besitzt.
28.10.2021 18:30 - 20:00 Uhr
 
«Paulick liest Düttmann» präsentiert in einer Lesung die Publikation «Werner Düttmann. Nachdenken über Architektur», die den schreibenden Düttmann im Spiegel von Nachkriegs-, Architektur-Geschichte und -Moderne erfasst und zum Ausklang des 100. Geburtsjahrs Düttmanns erscheint. Gelesen wird Düttmann von der Schauspielerin Natascha Paulick, die als Enkelin des Architekten Richard Paulick nicht nur eine biografische, sondern auch eine persönlich aktive Bindung zur Erhaltung und Vermittlung des Bauerbes aus dem «Doppelten Berlin» der Nachkriegszeit besitzt.
28.10.2021 18:30 - 20:00 Uhr
 
«Paulick liest Düttmann» präsentiert in einer Lesung die Publikation «Werner Düttmann. Nachdenken über Architektur», die den schreibenden Düttmann im Spiegel von Nachkriegs-, Architektur-Geschichte und -Moderne erfasst und zum Ausklang des 100. Geburtsjahrs Düttmanns erscheint. Gelesen wird Düttmann von der Schauspielerin Natascha Paulick, die als Enkelin des Architekten Richard Paulick nicht nur eine biografische, sondern auch eine persönlich aktive Bindung zur Erhaltung und Vermittlung des Bauerbes aus dem «Doppelten Berlin» der Nachkriegszeit besitzt.
28.10.2021 18:30 - 20:00 Uhr
 
«Paulick liest Düttmann» präsentiert in einer Lesung die Publikation «Werner Düttmann. Nachdenken über Architektur», die den schreibenden Düttmann im Spiegel von Nachkriegs-, Architektur-Geschichte und -Moderne erfasst und zum Ausklang des 100. Geburtsjahrs Düttmanns erscheint. Gelesen wird Düttmann von der Schauspielerin Natascha Paulick, die als Enkelin des Architekten Richard Paulick nicht nur eine biografische, sondern auch eine persönlich aktive Bindung zur Erhaltung und Vermittlung des Bauerbes aus dem «Doppelten Berlin» der Nachkriegszeit besitzt.
28.10.2021 18:30 - 20:00 Uhr
 
«Paulick liest Düttmann» präsentiert in einer Lesung die Publikation «Werner Düttmann. Nachdenken über Architektur», die den schreibenden Düttmann im Spiegel von Nachkriegs-, Architektur-Geschichte und -Moderne erfasst und zum Ausklang des 100. Geburtsjahrs Düttmanns erscheint. Gelesen wird Düttmann von der Schauspielerin Natascha Paulick, die als Enkelin des Architekten Richard Paulick nicht nur eine biografische, sondern auch eine persönlich aktive Bindung zur Erhaltung und Vermittlung des Bauerbes aus dem «Doppelten Berlin» der Nachkriegszeit besitzt.
28.10.2021 18:30 - 20:00 Uhr
 
«Paulick liest Düttmann» präsentiert in einer Lesung die Publikation «Werner Düttmann. Nachdenken über Architektur», die den schreibenden Düttmann im Spiegel von Nachkriegs-, Architektur-Geschichte und -Moderne erfasst und zum Ausklang des 100. Geburtsjahrs Düttmanns erscheint. Gelesen wird Düttmann von der Schauspielerin Natascha Paulick, die als Enkelin des Architekten Richard Paulick nicht nur eine biografische, sondern auch eine persönlich aktive Bindung zur Erhaltung und Vermittlung des Bauerbes aus dem «Doppelten Berlin» der Nachkriegszeit besitzt.
09.09. 2021 10:00 bis 16:30 Uhr Fachtagung 17:00 bis 22:00 Uhr Buchpräsentation
 
Berlin entwickelt sich zunehmend zu einem der zentralen Orte für gemeinsames Forschen mit der Gesellschaft. Anlässlich der Veröffentlichung des „Handbuchs Transdisziplinäre Didaktik“ lädt die TU Berlin gemeinsam mit der Universität Hamburg und dem transcript Verlag zu einem wissenschaftlichen Austausch über die Frage, wie sich eine im Wandel begriffene Hochschulbildung mit einer transformativen Wissenschaft verbinden lässt, ein. Wir laden Sie herzlich zur Fachtagung mit anschließender Buchpräsentation ein. Link zur Pressemitteilung
09.09. 2021 10:00 bis 16:30 Uhr Fachtagung 17:00 bis 22:00 Uhr Buchpräsentation
 
Berlin entwickelt sich zunehmend zu einem der zentralen Orte für gemeinsames Forschen mit der Gesellschaft. Anlässlich der Veröffentlichung des „Handbuchs Transdisziplinäre Didaktik“ lädt die TU Berlin gemeinsam mit der Universität Hamburg und dem transcript Verlag zu einem wissenschaftlichen Austausch über die Frage, wie sich eine im Wandel begriffene Hochschulbildung mit einer transformativen Wissenschaft verbinden lässt, ein. Wir laden Sie herzlich zur Fachtagung mit anschließender Buchpräsentation ein. Link zur Pressemitteilung
09.09. 2021 10:00 bis 16:30 Uhr Fachtagung 17:00 bis 22:00 Uhr Buchpräsentation
 
Berlin entwickelt sich zunehmend zu einem der zentralen Orte für gemeinsames Forschen mit der Gesellschaft. Anlässlich der Veröffentlichung des „Handbuchs Transdisziplinäre Didaktik“ lädt die TU Berlin gemeinsam mit der Universität Hamburg und dem transcript Verlag zu einem wissenschaftlichen Austausch über die Frage, wie sich eine im Wandel begriffene Hochschulbildung mit einer transformativen Wissenschaft verbinden lässt, ein. Wir laden Sie herzlich zur Fachtagung mit anschließender Buchpräsentation ein. Link zur Pressemitteilung
09.09. 2021 10:00 bis 16:30 Uhr Fachtagung 17:00 bis 22:00 Uhr Buchpräsentation
 
Berlin entwickelt sich zunehmend zu einem der zentralen Orte für gemeinsames Forschen mit der Gesellschaft. Anlässlich der Veröffentlichung des „Handbuchs Transdisziplinäre Didaktik“ lädt die TU Berlin gemeinsam mit der Universität Hamburg und dem transcript Verlag zu einem wissenschaftlichen Austausch über die Frage, wie sich eine im Wandel begriffene Hochschulbildung mit einer transformativen Wissenschaft verbinden lässt, ein. Wir laden Sie herzlich zur Fachtagung mit anschließender Buchpräsentation ein. Link zur Pressemitteilung
09.09. 2021 10:00 bis 16:30 Uhr Fachtagung 17:00 bis 22:00 Uhr Buchpräsentation
 
Berlin entwickelt sich zunehmend zu einem der zentralen Orte für gemeinsames Forschen mit der Gesellschaft. Anlässlich der Veröffentlichung des „Handbuchs Transdisziplinäre Didaktik“ lädt die TU Berlin gemeinsam mit der Universität Hamburg und dem transcript Verlag zu einem wissenschaftlichen Austausch über die Frage, wie sich eine im Wandel begriffene Hochschulbildung mit einer transformativen Wissenschaft verbinden lässt, ein. Wir laden Sie herzlich zur Fachtagung mit anschließender Buchpräsentation ein. Link zur Pressemitteilung
09.09. 2021 10:00 bis 16:30 Uhr Fachtagung 17:00 bis 22:00 Uhr Buchpräsentation
 
Berlin entwickelt sich zunehmend zu einem der zentralen Orte für gemeinsames Forschen mit der Gesellschaft. Anlässlich der Veröffentlichung des „Handbuchs Transdisziplinäre Didaktik“ lädt die TU Berlin gemeinsam mit der Universität Hamburg und dem transcript Verlag zu einem wissenschaftlichen Austausch über die Frage, wie sich eine im Wandel begriffene Hochschulbildung mit einer transformativen Wissenschaft verbinden lässt, ein. Wir laden Sie herzlich zur Fachtagung mit anschließender Buchpräsentation ein. Link zur Pressemitteilung
09.09. 2021 10:00 bis 16:30 Uhr Fachtagung 17:00 bis 22:00 Uhr Buchpräsentation
 
Berlin entwickelt sich zunehmend zu einem der zentralen Orte für gemeinsames Forschen mit der Gesellschaft. Anlässlich der Veröffentlichung des „Handbuchs Transdisziplinäre Didaktik“ lädt die TU Berlin gemeinsam mit der Universität Hamburg und dem transcript Verlag zu einem wissenschaftlichen Austausch über die Frage, wie sich eine im Wandel begriffene Hochschulbildung mit einer transformativen Wissenschaft verbinden lässt, ein. Wir laden Sie herzlich zur Fachtagung mit anschließender Buchpräsentation ein. Link zur Pressemitteilung
09.09. 2021 10:00 bis 16:30 Uhr Fachtagung 17:00 bis 22:00 Uhr Buchpräsentation
 
Berlin entwickelt sich zunehmend zu einem der zentralen Orte für gemeinsames Forschen mit der Gesellschaft. Anlässlich der Veröffentlichung des „Handbuchs Transdisziplinäre Didaktik“ lädt die TU Berlin gemeinsam mit der Universität Hamburg und dem transcript Verlag zu einem wissenschaftlichen Austausch über die Frage, wie sich eine im Wandel begriffene Hochschulbildung mit einer transformativen Wissenschaft verbinden lässt, ein. Wir laden Sie herzlich zur Fachtagung mit anschließender Buchpräsentation ein. Link zur Pressemitteilung
09.09. 2021 10:00 bis 16:30 Uhr Fachtagung 17:00 bis 22:00 Uhr Buchpräsentation  
 
Berlin entwickelt sich zunehmend zu einem der zentralen Orte für gemeinsames Forschen mit der Gesellschaft. Anlässlich der Veröffentlichung des „Handbuchs Transdisziplinäre Didaktik“ lädt die TU Berlin gemeinsam mit der Universität Hamburg und dem transcript Verlag zu einem wissenschaftlichen Austausch über die Frage, wie sich eine im Wandel begriffene Hochschulbildung mit einer transformativen Wissenschaft verbinden lässt, ein. Wir laden Sie herzlich zur Fachtagung mit anschließender Buchpräsentation ein. Link zur Pressemitteilung
09.09. 2021 10:00 bis 16:30 Uhr Fachtagung 17:00 bis 22:00 Uhr Buchpräsentation  
 
Berlin entwickelt sich zunehmend zu einem der zentralen Orte für gemeinsames Forschen mit der Gesellschaft. Anlässlich der Veröffentlichung des „Handbuchs Transdisziplinäre Didaktik“ lädt die TU Berlin gemeinsam mit der Universität Hamburg und dem transcript Verlag zu einem wissenschaftlichen Austausch über die Frage, wie sich eine im Wandel begriffene Hochschulbildung mit einer transformativen Wissenschaft verbinden lässt, ein. Wir laden Sie herzlich zur Fachtagung mit anschließender Buchpräsentation ein. Link zur Pressemitteilung
29.08.2021, ab 20:00  
 
Im Rahmen des Projektes „Staging Times“ setzten sich Künstler*innen aus sechs verschiedenen Ländern (Burundi, Mali, Burkina Faso, Kenia, Malawi, Südafrika) zwischen 2018 und 2020 gemeinsam mit dem Thema „Zeit“ auseinander. Die vielschichtig inszenierten Bildwelteten werden vom 12.08. - 02.09.2021 zum erstenmal in Europa präsentiert. Die Ausstellung in Berlin findet in Kooperation mit BHROX bauhaus reuse statt. Aufgrund der derzeitigen Covid-19 Situation kann die Ausstellung im Gebäude nur besucht werden, wenn Sie geimpft, genesen oder getestet sind  (jeweils mit Nachweis).
08. Juli 2021 18:00 - 21:00
 
Mit der Ausstellung «FRAU ARCHITEKT*IN» zeigen die Architektenkammer Berlin, das Institut für Architektur der TU Berlin und das Architekturmuseum der TU Berlin die Video- Lounge «FRAU ARCHITEKT» des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt (DAM), die «Survival Lounge» nach Sara Ahmed, das Projekt «Berliner Architektinnen: Oral History», ausgewählte Diplomandinnen-Arbeiten aus den Jahren 1950-70, die «fem*MAP BERLIN» und die Ausstellung «Queens of Structure» in Kooperation mit BHROX bauhaus reuse auf dem Ernst-Reuter-Platz, Mittelinsel.
08.06.2021
 
While we hope for a soon ending of the extraordinary conditions we’re in, we search for spatial strategies for the 'after'. At BHROX we will present the results of the workshop and discuss the potential of critical mapping methods for the planning professions.
03. Juni 2021 18:00-19:30
 
Mit der Ausstellung «FRAU ARCHITEKT*IN» zeigen die Architektenkammer Berlin, das Institut für Architektur der TU Berlin und das Architekturmuseum der TU Berlin die Video- Lounge «FRAU ARCHITEKT» des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt (DAM), die «Survival Lounge» nach Sara Ahmed, das Projekt «Berliner Architektinnen: Oral History», ausgewählte Diplomandinnen-Arbeiten aus den Jahren 1950-70, die «fem*MAP BERLIN» und die Ausstellung «Queens of Structure» in Kooperation mit BHROX bauhaus reuse auf dem Ernst-Reuter-Platz, Mittelinsel.
03. Juni 2021 18:00-19:30
 
Mit der Ausstellung «FRAU ARCHITEKT*IN» zeigen die Architektenkammer Berlin, das Institut für Architektur der TU Berlin und das Architekturmuseum der TU Berlin die Video- Lounge «FRAU ARCHITEKT» des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt (DAM), die «Survival Lounge» nach Sara Ahmed, das Projekt «Berliner Architektinnen: Oral History», ausgewählte Diplomandinnen-Arbeiten aus den Jahren 1950-70, die «fem*MAP BERLIN» und die Ausstellung «Queens of Structure» in Kooperation mit BHROX bauhaus reuse auf dem Ernst-Reuter-Platz, Mittelinsel.
03. Juni 2021 18:00-19:30
 
Mit der Ausstellung «FRAU ARCHITEKT*IN» zeigen die Architektenkammer Berlin, das Institut für Architektur der TU Berlin und das Architekturmuseum der TU Berlin die Video- Lounge «FRAU ARCHITEKT» des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt (DAM), die «Survival Lounge» nach Sara Ahmed, das Projekt «Berliner Architektinnen: Oral History», ausgewählte Diplomandinnen-Arbeiten aus den Jahren 1950-70, die «fem*MAP BERLIN» und die Ausstellung «Queens of Structure» in Kooperation mit BHROX bauhaus reuse auf dem Ernst-Reuter-Platz, Mittelinsel.
03. Juni 2021 18:00-19:30
 
Mit der Ausstellung «FRAU ARCHITEKT*IN» zeigen die Architektenkammer Berlin, das Institut für Architektur der TU Berlin und das Architekturmuseum der TU Berlin die Video- Lounge «FRAU ARCHITEKT» des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt (DAM), die «Survival Lounge» nach Sara Ahmed, das Projekt «Berliner Architektinnen: Oral History», ausgewählte Diplomandinnen-Arbeiten aus den Jahren 1950-70, die «fem*MAP BERLIN» und die Ausstellung «Queens of Structure» in Kooperation mit BHROX bauhaus reuse auf dem Ernst-Reuter-Platz, Mittelinsel.
03. Juni 2021 18:00-19:30
 
Mit der Ausstellung «FRAU ARCHITEKT*IN» zeigen die Architektenkammer Berlin, das Institut für Architektur der TU Berlin und das Architekturmuseum der TU Berlin die Video- Lounge «FRAU ARCHITEKT» des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt (DAM), die «Survival Lounge» nach Sara Ahmed, das Projekt «Berliner Architektinnen: Oral History», ausgewählte Diplomandinnen-Arbeiten aus den Jahren 1950-70, die «fem*MAP BERLIN» und die Ausstellung «Queens of Structure» in Kooperation mit BHROX bauhaus reuse auf dem Ernst-Reuter-Platz, Mittelinsel.
03. Juni 2021 18:00-19:30
 
Mit der Ausstellung «FRAU ARCHITEKT*IN» zeigen die Architektenkammer Berlin, das Institut für Architektur der TU Berlin und das Architekturmuseum der TU Berlin die Video- Lounge «FRAU ARCHITEKT» des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt (DAM), die «Survival Lounge» nach Sara Ahmed, das Projekt «Berliner Architektinnen: Oral History», ausgewählte Diplomandinnen-Arbeiten aus den Jahren 1950-70, die «fem*MAP BERLIN» und die Ausstellung «Queens of Structure» in Kooperation mit BHROX bauhaus reuse auf dem Ernst-Reuter-Platz, Mittelinsel.
03. Juni 2021 18:00-19:30
 
Mit der Ausstellung «FRAU ARCHITEKT*IN» zeigen die Architektenkammer Berlin, das Institut für Architektur der TU Berlin und das Architekturmuseum der TU Berlin die Video- Lounge «FRAU ARCHITEKT» des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt (DAM), die «Survival Lounge» nach Sara Ahmed, das Projekt «Berliner Architektinnen: Oral History», ausgewählte Diplomandinnen-Arbeiten aus den Jahren 1950-70, die «fem*MAP BERLIN» und die Ausstellung «Queens of Structure» in Kooperation mit BHROX bauhaus reuse auf dem Ernst-Reuter-Platz, Mittelinsel.
03. Juni 2021 18:00-19:30
 
Mit der Ausstellung «FRAU ARCHITEKT*IN» zeigen die Architektenkammer Berlin, das Institut für Architektur der TU Berlin und das Architekturmuseum der TU Berlin die Video- Lounge «FRAU ARCHITEKT» des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt (DAM), die «Survival Lounge» nach Sara Ahmed, das Projekt «Berliner Architektinnen: Oral History», ausgewählte Diplomandinnen-Arbeiten aus den Jahren 1950-70, die «fem*MAP BERLIN» und die Ausstellung «Queens of Structure» in Kooperation mit BHROX bauhaus reuse auf dem Ernst-Reuter-Platz, Mittelinsel.
03. Juni 2021 18:00-19:30
 
Mit der Ausstellung «FRAU ARCHITEKT*IN» zeigen die Architektenkammer Berlin, das Institut für Architektur der TU Berlin und das Architekturmuseum der TU Berlin die Video- Lounge «FRAU ARCHITEKT» des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt (DAM), die «Survival Lounge» nach Sara Ahmed, das Projekt «Berliner Architektinnen: Oral History», ausgewählte Diplomandinnen-Arbeiten aus den Jahren 1950-70, die «fem*MAP BERLIN» und die Ausstellung «Queens of Structure» in Kooperation mit BHROX bauhaus reuse auf dem Ernst-Reuter-Platz, Mittelinsel.
03. Juni 2021 18:00-19:30
 
Mit der Ausstellung «FRAU ARCHITEKT*IN» zeigen die Architektenkammer Berlin, das Institut für Architektur der TU Berlin und das Architekturmuseum der TU Berlin die Video- Lounge «FRAU ARCHITEKT» des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt (DAM), die «Survival Lounge» nach Sara Ahmed, das Projekt «Berliner Architektinnen: Oral History», ausgewählte Diplomandinnen-Arbeiten aus den Jahren 1950-70, die «fem*MAP BERLIN» und die Ausstellung «Queens of Structure» in Kooperation mit BHROX bauhaus reuse auf dem Ernst-Reuter-Platz, Mittelinsel.
03. Juni 2021 18:00-19:30
 
Mit der Ausstellung «FRAU ARCHITEKT*IN» zeigen die Architektenkammer Berlin, das Institut für Architektur der TU Berlin und das Architekturmuseum der TU Berlin die Video- Lounge «FRAU ARCHITEKT» des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt (DAM), die «Survival Lounge» nach Sara Ahmed, das Projekt «Berliner Architektinnen: Oral History», ausgewählte Diplomandinnen-Arbeiten aus den Jahren 1950-70, die «fem*MAP BERLIN» und die Ausstellung «Queens of Structure» in Kooperation mit BHROX bauhaus reuse auf dem Ernst-Reuter-Platz, Mittelinsel.
03. Juni 2021 18:00-19:30
 
Mit der Ausstellung «FRAU ARCHITEKT*IN» zeigen die Architektenkammer Berlin, das Institut für Architektur der TU Berlin und das Architekturmuseum der TU Berlin die Video- Lounge «FRAU ARCHITEKT» des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt (DAM), die «Survival Lounge» nach Sara Ahmed, das Projekt «Berliner Architektinnen: Oral History», ausgewählte Diplomandinnen-Arbeiten aus den Jahren 1950-70, die «fem*MAP BERLIN» und die Ausstellung «Queens of Structure» in Kooperation mit BHROX bauhaus reuse auf dem Ernst-Reuter-Platz, Mittelinsel.
28.05.2021 21:30 - 22:30 Uhr
Isabelle Kaiser zukunftsgeraeusche GbR
Das Performing Arts Festival Berlin ist ein jährliches Festival der freien darstellenden Künste Berlins und zeigt an zahlreichen Spielorten in der Stadt die Vielfalt und Schaffenskraft der freien Szene.
27.05.2021 21-22 Uhr SA 29.05.2021 16-17 Uhr, 21-22 Uhr  
Isabelle Kaiser zukunftsgeraeusche GbR
Das Performing Arts Festival Berlin ist ein jährliches Festival der freien darstellenden Künste Berlins und zeigt an zahlreichen Spielorten in der Stadt die Vielfalt und Schaffenskraft der freien Szene.
30.04.2021
zukunftsgeraeusche GbR
Ein Projekt zum Düttmann-Jubiläumsjahr 2021 der Otto Bartning-Arbeitsgemeinschaft Kirchenbau (OBAK) in Kooperation mit novopano und zukunftsgeraeusche/BHROX bauhaus reuse, gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Oberste Denkmalschutzbehörde / UNESCO-Welterbe.
15.04.2021
zukunftsgeraeusche GbR
Der Dialogprozess zur Zukunft des Mathematikgebäudes und zur Campusentwicklung der TU Berlin.
 
barbara caveng Entwickelt am BHROX bauhaus reuse
Das Programm THE ONLY ARTIST welches aus Anlass des Lockdowns im Frühjahr 2020 an den Start ging, wird seither in regelmässigen Abständen von Künstler*innen bespielt. Dabei sind neue Werke und Premieren am BHROX entstanden, die darüber hinaus zu einer performativen Auseinandersetzung mit dem Zeitgeist in der Pandemie, im und mit dem urbanen Raum geworden sind.
24.11.2020 19:00 Uhr
 
Bürger*innen-Dialoge, im BHROX bauhaus reuse, Ernst-Reuter-Platz, Stadtlabor 2050
24.11.2020 19:00 Uhr
 
Bürger*innen-Dialoge, im BHROX bauhaus reuse, Ernst-Reuter-Platz, Stadtlabor 2050
24.11.2020 19:00 Uhr
 
Bürger*innen-Dialoge, im BHROX bauhaus reuse, Ernst-Reuter-Platz, Stadtlabor 2050
24.11.2020 19:00 Uhr
 
Bürger*innen-Dialoge, im BHROX bauhaus reuse, Ernst-Reuter-Platz, Stadtlabor 2050
24.11.2020 19:00 Uhr
 
Bürger*innen-Dialoge, im BHROX bauhaus reuse, Ernst-Reuter-Platz, Stadtlabor 2050
 
Nolundi Tschudi Entwickelt am BHR OX bauhaus reuse
Das Programm THE ONLY ARTIST welches aus Anlass des Lockdowns im Frühjahr 2020 an den Start ging, wird seither in regelmässigen Abständen von Künstler*innen bespielt. Dabei sind neue Werke und Premieren am BHR OX entstanden, die darüber hinaus zu einer performativen Auseinandersetzung mit dem Zeitgeist in der Pandemie, im und mit dem urbanen Raum geworden sind.
 
Sofia Lomba & Wolfgang Mayer Entwickelt am BHR OX bauhaus reuse
Das Programm THE ONLY ARTIST welches aus Anlass des Lockdowns im Frühjahr 2020 an den Start ging, wird seither in regelmässigen Abständen von Künstler*innen bespielt. Dabei sind neue Werke und Premieren am BHR OX entstanden, die darüber hinaus zu einer performativen Auseinandersetzung mit dem Zeitgeist in der Pandemie, im und mit dem urbanen Raum geworden sind.
19.06. - 28.06.2020
Evy Schubert Entwickelt am BHR OX bauhaus reuse
Das Programm THE ONLY ARTIST welches aus Anlass des Lockdowns im Frühjahr 2020 an den Start ging, wird seither in regelmässigen Abständen von Künstler*innen bespielt. Dabei sind neue Werke und Premieren am BHR OX entstanden, die darüber hinaus zu einer performativen Auseinandersetzung mit dem Zeitgeist in der Pandemie, im und mit dem urbanen Raum geworden sind.
25. Juni 2020 18:30 Uhr
 
Bürger*innen-Dialoge, im BHROX bauhaus reuse, Ernst-Reuter-Platz
, Stadtlabor 2050
25. Juni 2020 18:30 Uhr
 
Bürger*innen-Dialoge, im BHROX bauhaus reuse, Ernst-Reuter-Platz
, Stadtlabor 2050
25. Juni 2020 18:30 Uhr
 
Bürger*innen-Dialoge, im BHROX bauhaus reuse, Ernst-Reuter-Platz, 
Stadtlabor 2050
25. Juni 2020 18:30 Uhr
 
Bürger*innen-Dialoge, im BHROX bauhaus reuse, Ernst-Reuter-Platz
, Stadtlabor 2050
25. Juni 2020 18:30 Uhr
 
Bürger*innen-Dialoge, im BHROX bauhaus reuse, Ernst-Reuter-Platz, 
Stadtlabor 2050
25. Juni 2020 18:30 Uhr
 
Bürger*innen-Dialoge, im BHROX bauhaus reuse, Ernst-Reuter-Platz, Stadtlabor 2050
13.06 2020
Rosa Wernecke und Heinrich Horwitz Entwickelt am BHR OX bauhaus reuse
Das Programm THE ONLY ARTIST welches aus Anlass des Lockdowns im Frühjahr 2020 an den Start ging, wird seither in regelmässigen Abständen von Künstler*innen bespielt. Dabei sind neue Werke und Premieren am BHR OX entstanden, die darüber hinaus zu einer performativen Auseinandersetzung mit dem Zeitgeist in der Pandemie, im und mit dem urbanen Raum geworden sind.
06.06 2020
Natalia Palshina Entwickelt am BHR OX bauhaus reuse
Das Programm THE ONLY ARTIST welches aus Anlass des Lockdowns im Frühjahr 2020 an den Start ging, wird seither in regelmässigen Abständen von Künstler*innen bespielt. Dabei sind neue Werke und Premieren am BHR OX entstanden, die darüber hinaus zu einer performativen Auseinandersetzung mit dem Zeitgeist in der Pandemie, im und mit dem urbanen Raum geworden sind.
16.05.2020
Lucien Danzeisen Entwickelt am BHR OX bauhaus reuse
Das Programm THE ONLY ARTIST welches aus Anlass des Lockdowns im Frühjahr 2020 an den Start ging, wird seither in regelmässigen Abständen von Künstler*innen bespielt. Dabei sind neue Werke und Premieren am BHR OX entstanden, die darüber hinaus zu einer performativen Auseinandersetzung mit dem Zeitgeist in der Pandemie, im und mit dem urbanen Raum geworden sind.
15.05.2020
Lucien Danzeisen Entwickelt am BHR OX bauhaus reuse
Das Programm THE ONLY ARTIST welches aus Anlass des Lockdowns im Frühjahr 2020 an den Start ging, wird seither in regelmässigen Abständen von Künstler*innen bespielt. Dabei sind neue Werke und Premieren am BHR OX entstanden, die darüber hinaus zu einer performativen Auseinandersetzung mit dem Zeitgeist in der Pandemie, im und mit dem urbanen Raum geworden sind.
14.05.2020
Lucien Danzeisen Entwickelt am BHR OX bauhaus reuse
Das Programm THE ONLY ARTIST welches aus Anlass des Lockdowns im Frühjahr 2020 an den Start ging, wird seither in regelmässigen Abständen von Künstler*innen bespielt. Dabei sind neue Werke und Premieren am BHR OX entstanden, die darüber hinaus zu einer performativen Auseinandersetzung mit dem Zeitgeist in der Pandemie, im und mit dem urbanen Raum geworden sind.
13.05.2020
Lucien Danzeisen Entwickelt am BHR OX bauhaus reuse
Das Programm THE ONLY ARTIST welches aus Anlass des Lockdowns im Frühjahr 2020 an den Start ging, wird seither in regelmässigen Abständen von Künstler*innen bespielt. Dabei sind neue Werke und Premieren am BHR OX entstanden, die darüber hinaus zu einer performativen Auseinandersetzung mit dem Zeitgeist in der Pandemie, im und mit dem urbanen Raum geworden sind.
04.05 – 10.05.2020
Thomas Meier Entwickelt am BHR OX bauhaus reuse
Das Programm THE ONLY ARTIST welches aus Anlass des Lockdowns im Frühjahr 2020 an den Start ging, wird seither in regelmässigen Abständen von Künstler*innen bespielt. Dabei sind neue Werke und Premieren am BHR OX entstanden, die darüber hinaus zu einer performativen Auseinandersetzung mit dem Zeitgeist in der Pandemie, im und mit dem urbanen Raum geworden sind.
20.04 - 03.05.2020
Dirk Großer
Das Programm THE ONLY ARTIST welches aus Anlass des Lockdowns im Frühjahr 2020 an den Start ging, wird seither in regelmässigen Abständen von Künstler*innen bespielt. Dabei sind neue Werke und Premieren am BHR OX entstanden, die darüber hinaus zu einer performativen Auseinandersetzung mit dem Zeitgeist in der Pandemie, im und mit dem urbanen Raum geworden sind.
07.04.2020 – 09.04.2020 Probeaufbau
BARarchitekten  
Die Ausstellung „Architektur als Experiment“ zeigt anhand weitgehend unbekannter, historischer Fotos, Pläne und neu produzierter Filme den Entwurfsprozess und die denkmalgerechte Instandsetzung des von Ludwig Leo gestalteten Umlauftanks im technikgeschichtlichen Kontext.
07.04.2020 – 09.04.2020 Probeaufbau
BARarchitekten
Die Ausstellung „Architektur als Experiment“ zeigt anhand weitgehend unbekannter, historischer Fotos, Pläne und neu produzierter Filme den Entwurfsprozess und die denkmalgerechte Instandsetzung des von Ludwig Leo gestalteten Umlauftanks im technikgeschichtlichen Kontext.
 
Harald Bodenschatz
BHR OX bauhaus reuse at Ernst Reuter Platz
26.11.2019
 
Die Veranstaltung ist öffentlich, um Voranmeldung wird gebeten unter: info@bauhaus-reuse.de
26.11.2019
 
Die Veranstaltung ist öffentlich, um Voranmeldung wird gebeten unter: info@bauhaus-reuse.de
12.10.2019
 
Die Veranstaltung ist öffentlich, um Voranmeldung wird gebeten unter: info@bauhaus-reuse.de
12.10.2019
 
Die Veranstaltung ist öffentlich, um Voranmeldung wird gebeten unter: info@bauhaus-reuse.de
12.10.2019
 
Die Veranstaltung ist öffentlich, um Voranmeldung wird gebeten unter: info@bauhaus-reuse.de
12.10.2019
 
Die Veranstaltung ist öffentlich, um Voranmeldung wird gebeten unter: info@bauhaus-reuse.de
12.10.2019
 
Die Veranstaltung ist öffentlich, um Voranmeldung wird gebeten unter: info@bauhaus-reuse.de
12.10.2019
 
Die Veranstaltung ist öffentlich, um Voranmeldung wird gebeten unter: info@bauhaus-reuse.de
12.10.2019
 
Die Veranstaltung ist öffentlich, um Voranmeldung wird gebeten unter: info@bauhaus-reuse.de
06.09.2019
 
Der Veranstaltung ist öffentlich, um Voranmeldung wird gebeten unter: info@bauhaus-reuse.de
06.09.2019
 
Der Veranstaltung ist öffentlich, um Voranmeldung wird gebeten unter: info@bauhaus-reuse.de
06.09.2019
 
Der Veranstaltung ist öffentlich, um Voranmeldung wird gebeten unter: info@bauhaus-reuse.de
06.09.2019
 
Der Veranstaltung ist öffentlich, um Voranmeldung wird gebeten unter: info@bauhaus-reuse.de
06.09.2019
 
Der Veranstaltung ist öffentlich, um Voranmeldung wird gebeten unter: info@bauhaus-reuse.de
06.09.2019
 
Der Veranstaltung ist öffentlich, um Voranmeldung wird gebeten unter: info@bauhaus-reuse.de
06.09.2019
 
Der Veranstaltung ist öffentlich, um Voranmeldung wird gebeten unter: info@bauhaus-reuse.de
06.09.2019
 
Der Veranstaltung ist öffentlich, um Voranmeldung wird gebeten unter: info@bauhaus-reuse.de
04.09.2019
 
Der Workshop-Talk ist öffentlich, um Voranmeldung wird gebeten unter: info@bauhaus-reuse.de
04.09.2019
 
Der Workshop-Talk ist öffentlich, um Voranmeldung wird gebeten unter: info@bauhaus-reuse.de
29.08.2019
 
Die Veranstaltung ist öffentlich, um Voranmeldung wird gebeten unter: info@bauhaus-reuse.de
23.05.2019
 
Die Veranstaltung ist öffentlich, um Voranmeldung wird gebeten unter: info@bauhaus-reuse.de
23.05.2019
 
Die Veranstaltung ist öffentlich, um Voranmeldung wird gebeten unter: info@bauhaus-reuse.de
12.12.2017
zkg
Emanzipation und Integration im Raum: Video - Einführung und Diskussion
12.12.2017
Alexandra Staub, Ph.D., Prof. Dr. Martina Löw, Bernd Hunger Dr. phil., Dr.-Ing.
Emanzipation und Integration im Raum: Literaturempfehlungen
12.12.2017
zkg
Emanzipation und Integration im Raum: Gaeste CV
12.12.2017
Ph.D. Alexandra Staub
Emanzipation und Integration im Raum: Ph.D. Alexandra Staub - The Complex Relationships of Gender and Class in Urban Space
05.12.2017
zkg
Großstadt-Narrative und Integration: Video - Einführung und Diskussion
05.12.2017
Prof. Dr. Franziska Bollerey
Großstadt-Narrative und Integration: Literaturempfehlungen
05.12.2017
zkg
Großstadt-Narrative und Integration: Gaeste CV
05.12.2017
Prof. Dr. Franziska Bollerey
Großstadt-Narrative und Integration: Prof. Dr. Franziska Bollerey - Mythos Metropolis - Die Vision der Narratoren
30.11.2017
zkg
Performativität: Video - Einführung und Diskussion
30.11.2017
Prof. Dr. Uwe Wirth, Prof. em. Dr. Marianne Rodenstein
Performativität: Literaturempfehlungen
30.11.2017
zkg
Performativität: Gaeste CV
30.11.2017
Prof. Dr. Uwe Wirth
Performativität: Prof. Dr. Uwe Wirth, “Performativität – Emanzipation und die Freiheit in der Stadtluft?”
07.11.2017
zkg
Gesellschaft / Gesellschaften: Video - Einführung und Diskussion
07.11.2017
Prof. Dr. Annette Spellerberg
Gesellschaft / Gesellschaften: Literaturempfehlungen
07.11.2017
zkg
Gesellschaft / Gesellschaften: Gaeste CV
07.11.2017
Prof. Dr. Annette Spellerberg
Gesellschaft / Gesellschaften: Artikel Prof. Dr. Annette Spellerberg
17.10.2017
zkg
Reserviertheit, Intellektualität und Blasiertheit: Video - Einführung und Diskussion
17.10.2017
Prof. Dr. Martina Löw, Prof. Dr. Wolfgang Kaschuba
Reserviertheit, Intellektualität und Blasiertheit: Literaturempfehlungen
17.10.2017
zkg
Reserviertheit, Intellektualität und Blasiertheit: Gaeste CV
17.10.2017
Prof. Dr. Martina Löw
Reserviertheit, Intellektualität und Blasiertheit: Artikel Prof. Dr. Martina Löw
15.11.2016
Robert K. Huber Dipl.-Ing. Arch. | M.Arch. | M.Sc. UD
Artikel Robert K. Huber für DABregional
18.10.2016
Robert K. Huber Dipl.-Ing. Arch. | M.Arch. | M.Sc. UD
Artikel Robert K. Huber für DABregional
10.11.2015
 
25 Years. Living in Change: Presentations and discussion
02.10.2015
 
25 Years. Living in Change: Presentations and discussion