Werner Düttmann 2021
Vorschau

Postkarten Sammlung Ernst-Reuter Platz © zukunftsgeraeusche

 

Anlässlich zum 100. Geburtstag von Werner Düttmann – dem Planer der Mittelinsel und der Platz-Gestaltung, dem Gartendenkmal der Moderne, auf dem Ernst-Reuter-Platz.

„Wirkliche Vitalität aber ist das zunächst Unplanbare, für das wir planen müssen. Unsere Aufgabe ist also absurd. Absurd ist sie auch in der historischen Dimension, im Bewahren der überkommenen Orte und Räume, die wir lieben; denn wir bewahren sie nur, indem wir in ihnen leben, das heißt, indem wir sie verändern, doch wie bewahren wir verändernd, wie verändern wir bewahrend?
[…]
‘Die alten Fragen, die alten Antworten‘, schreibt Beckett; fragt sich nur wie alt? Wenn sie alt genug sind, muten sie schon fast wieder neu an. […] Offenbar ist es leichter, den Großvätern gerecht zu werden als den Vätern.
Aber auch deren Gedanken werden eine Chance haben, verstanden zu werden, wenn unsere Söhne groß sind. Wir sollten nicht zögern, das Unsrige zu tun. Wir sollten zögern.“

Werner Düttmann, 1976

 

Im Jahr 2021 wird sich der Geburtstag von Werner Düttmann einhundertmalig jähren. Aus diesem Anlass sind verschiedene Ausstellungsformate, Publikationen und Veranstaltungen in Berlin geplant.

Bereits in diesem Wintersemester 2020/2021 findet anlässlich dessen ein Seminar unter dem Titel „BERLIN IST VIELE STÄDTE. Der Architekt und Stadtplaner Werner Düttmann“ am Lehrstuhl Architekturgeschichte + Architekturtheorie der UdK Berlin, Prof. Dr. Matthias Noell, in Zusammenarbeit mit Robert K. Huber (BHROX), statt. Ein Ergebnis des Seminars wird unter anderem ein Ausstellungsformat im BHR OX bauhaus reuse sein.

Das BHR OX bauhaus reuse wird zudem ein Projekt zur denkmalgerechten Sanierung der Platzmöblierung auf dem Ernst-Reuter-Platz als Lehrbaustelle und eine Info-Ausstellung über die Entwicklung des Ernst-Reuter-Platzes beitragen.

Mehr Information folgt in Kürze.

Werner Düttmann 2021
Preview

Postcards Collection Ernst-Reuter Platz © zukunftsgeraeusche

 

On the occasion of the 100th birthday of Werner Düttmann – the planner of the central island and the square design, the garden monument of modernism, on Ernst-Reuter-Platz.

“Real vitality, however, is the initially unplannable, for which we must plan. Our task is therefore absurd. It is also absurd in the historical dimension, in the preservation of the inherited places and spaces that we love; for we preserve them only by living in them, that is, by changing them, but how do we preserve changing, how do we change preserving?
[…]
‘The old questions, the old answers,’ Beckett writes; the only question is how old? If they are old enough, they almost seem new again. […] Apparently it is easier to do justice to the grandfathers than to the fathers.
But their thoughts will also have a chance to be understood when our sons grow up. We should not hesitate to do ours. We should hesitate.”

Werner Düttmann, 1976

 

The year 2021 will mark the one hundredth anniversary of Werner Düttmann’s birth. To mark this occasion, various exhibition formats, publications, and events are planned in Berlin.

Already in this winter semester 2020/2021, a seminar will take place on the occasion under the title “BERLIN IS MANY CITIES. The Architect and Urban Planner Werner Düttmann” at the Chair of Architectural History + Theory at the UdK Berlin, Prof. Dr. Matthias Noell, in collaboration with Robert K. Huber (BHROX). One of the results of the seminar will be an exhibition format at the BHR OX bauhaus reuse.

The BHR OX bauhaus reuse will also contribute a project for the renovation of the square furniture on Ernst-Reuter-Platz in accordance with the preservation order as a teaching building site and an info-exhibition about the development of Ernst-Reuter-Platz.

More information will follow soon.